SCHLEIWIES BLOGZINE

Verzeihen

Wut schadet nur dir selbst! Wie gut kannst du verzeihen?

Clemens Schleiwies: Ja, du wurdest verletzt und bitter enttäuscht, so wie ich, so wie jeder von uns. Von Eltern, von Freunden, von Fremden, als Kind, als Jugendlicher, als Erwachsener, in der Familie, in der Liebe und und von der Musikbranche.

Du wurdest grundlos angegriffen, Du wurdest verkannt, gedemütigt, betrogen und ja, du bist vermutlich tatsächlich im Recht!

Und dennoch: Wütend zu sein, bedeutet pures Gift zu trinken und zu erwarten, dass jemand anderes daran stirbt.

Wut und Groll schaden nur DIR selbst. DU fühlst die Wut, nicht die Person auf die du wütend bist. Der Groll nistet sich in DEINEM Körpers ein, nicht im Körper des Schuldigen. Es verdunkelt DEINEN Blick auf die Welt, schürt Misstrauen und belastet Dich und nicht Deinen Übeltäter.

Schwelende, innere Konflikte, machen nicht nur krank, sondern verbrauchen auch wichtige Denkreserven. Sie mindern deine Leistungsfähigkeit, Konzentration, Kreativität, und Erfolg. Verletzter Stolz in der Verhandlungsphase ist so manches mal der Grund, für das Scheitern eines lukrativen Deals. Noch tragischer ist es, wenn Wut und Groll, völlig ungerechtfertigt sind und auf einem einfachen Missverständnis beruhen.

Das Heilmittel gegen diesen Teufelskreis aus Wut, Selbstmitleid und Vorwurf lautet: Verzeihen.
Verzeihe noch heute, deinem ärgsten Übeltäter und DU wirst dich sehr viel besser fühlen.

Du denkst, Verzeihen bedeutet, dein Gegenüber von seiner Schuld zu befreien, doch in Wirklichkeit erlöst du dich selbst von deinem eigenen Groll und fühlst Dich wie befreit.

2 Comments

  • ines

    wenn verzeihen so einfach wäre… ich fühl mich verletzt, betrogen, verraten und verunsichert. mit all der wut im bauch kann ich nicht ich sein – das weiß ich und das merke ich. aber ich weiß nicht wie, wie kann ich verzeihen? das erlebte einfach wegwischen, wenn ich das könnte, könnte ich vielleicht verzeihen. aber dann ist da noch immer die erinnerung… also wie? wo ist der schalter den ich umlegen kann, um mich wieder zu finden, wieder ich zu sein? einfach durchatmen und gut jetzt, funktioniert nicht. ich hab es versucht.

    • Clemens Schleiwies

      …nein, “einfach durchatmen und gut jetzt” funktioniert nicht, das ist Verdrängen und kein Verzeihen. Verzeihen ist eine Tat! Greif zum Telefon und verzeih deinem Gegenüber! Sag es, tu es! Es mag dir vielleicht alles andere als angebracht erscheinen, aber es geht hier um dich und wie DU dich danach fühlen wirst! Meine Vermutung ist, du wirst dich danach wie befreit fühlen.

      Verzeihen fällt auch leichter, wenn du verstehst, dass dir jede Enttäuschung von Diensten sein kann. Es mag im Moment des Schmerzes nicht ersichtlich sein, aber du kannst gestärkt aus dieser Situation herauskommen. Dafür musst du dich immer fragen: “Wie kann mir diese Situation nutzen?” “Was kann ich davon lernen?”. Das Wort Ent-Täuschen besagt, dass du einer Täuschung aufgelegen bist. Was war besser: Die Zeit der Täuschung oder die Befreiung von der Täuschung?

      Jede Ent-Täuschung ist ein Fortschritt ein!

Leave a Reply to ines Cancel reply

Your email address will not be published.